Finde uns bei Facebook
Termine

April 2018

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • CGT Sitzung
3
4
5
6
7
8
9
10
  • TVL Vorstandssitzung
11
12
  • Peter Hensel
13
14
15
16
  • Presseinfo Volksbank
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Projektmitarbeiter gesucht

Sich aktiv einbringen – Ideen umsetzen

Aktives Einbringen - Projekte umsetzen

Aktives Einbringen – Projekte umsetzen

Der Geschäftsführende Vorstand hat in seiner Sitzung am 06.03.2018 beschlossen, verschiedene Projekte in die Wege zu leiten, die allerdings ohne Mithilfe unserer Mitglieder nicht durchgeführt werden können. Daher möchten wir auf diesem Wege die Projekte kurz beschreiben und hoffen auf Mithilfe als „Projektleiter/In“ zur Umsetzung.

  • Projekt „Garagentheke“
  • Projekt „neue Räume“
  • Projekt „Gebäude- und Geländeentwicklung“
  • Projekt „TVL-Strukturentwicklung“

Alle Informationen sind übersichtlich zusammen gestellt und können dem nachstehenden Flyer entnommen werden. Interessierte Vereinsmitglieder können sich per email hidden; JavaScript is required mit dem Betreff „Projekte“ melden.

Mitgliederversammlung am 16. Mai

Wahlen und Projektvorstellungen

TVL-Mitgliederversammlung am 16.05.2018

TVL-Mitgliederversammlung am 16.05.2018

Die diesjährige Mitgliederversammlung findet am Mittwoch, 16.05.2018, 19:00 Uhr, in der Jahnhalle statt.

Energetische Sanierungsmaßnahme beendet

Jahnhalle ab sofort wieder nutzbar

TVL-Klimaschutzprojekt

TVL-Klimaschutzprojekt

Im Nachgang zur energetischen Sanierung der Hallenbeleuchtung wurden am gestrigen Dienstag Aufräum- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Die Sporthalle steht ab heute wieder für den üblichen Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung.

In den kommenden Wochen werden Projektabschlussbericht und Verwendungsnachweis erstellt, so dass die für Anfang 2019 avisierte Zuschussgewährung erfolgen kann.

Die Klimaschutz-Timeline dokumentiert den Verlauf des energetischen Sanierungsprojekts.

Generation 50plus eröffnet Radsaison 2018

14-tägig samstags um 14:00 Uhr

Saisonstart der Generation "50plus"

Saisonstart der Generation „50plus“

Am Samstag, 07.04.2018, wird mit Start um 14.00 Uhr ab London-Pub, Ernst-Ludwig-Straße, die diesjährige Radsaison eröffnet.

Wie in den letzten Jahren üblich, finden die Radtouren im 14-tägigem Rhythmus mit Strecken zwischen 40 und 60 km statt.

Eine Einkehr wird jeweils mit eingeplant.

Kontakt

  • Peter Reinelt, Tel. 06206-4139, email hidden; JavaScript is required

Sonnige Frühlingswanderung im Odenwald

Quellenweg Hammelbach

TVL-WanderInnen vor Litzelbach

TVL-WanderInnen vor Litzelbach

Bei schönstem Frühlingswetter starteten 19 Wandersfrauen und -männer am vergangenen Sonntag, 25.03.2018, vom alten Rathaus in Hammelbach in südlicher Richtung den Ulfenbach entlang nach Litzelbach. Weiter ging’s westwärts hinauf auf die Tromm zum Brandschneiders Kreuz und danach Richtung Norden nach Altlechtern zur Mittagspause. Nach dem Essen führte die Route abermals weiter nach Norden, um den Eselstein herum, und anschließend in entgegengesetzter Richtung den Klangweg an der Weschnitzquelle vorbei zurück zum Parkplatz. 15 km und 400 Höhenmeter waren abgehakt.

Die nächste Wanderung ist für den 27.05.2018 geplant. Nähere Informationen werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben.

Kontaktadresse der Abteilungsleitung

  • Andreas Pfaff, email hidden; JavaScript is required
  • Tel.: 06206-58558

Beleuchtungskörper ausgetauscht

Hallenbeleuchtung energetisch saniert

Beleuchtungskörper ausgetauscht - Nach Ostern folgen Elektoarbeiten

Beleuchtungskörper ausgetauscht – Nach Ostern folgen Elektoarbeiten

Die energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung konnte am gestrigen Mittwochabend abgeschlossen werden. Nach erfolgreichen Beleuchtungstests fand heute das Ausräumen der Halle statt.

In der Woche nach Ostern schließen sich noch kleinere Nach- und Reinigungsarbeiten arbeiten an, so dass die Halle spätestens ab Samstag, 07.04.2018, wieder für den üblichen Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung steht.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt geht Dank an die bauausführende Firma Ecobility GmbH sowie an die Vorstandmitglieder Rudolf Röhrig und Marina Bohn, die sich federführend um die technischen Planungen im Vorfeld sowie um die Einzelheiten bei der Bauausführung gekümmert haben.

Die Klimaschutz-Timeline dokumentiert den Verlauf des energetischen Sanierungsprojekts.

Energetische Beleuchtungssanierung – Tag 3

Es werde Licht!

Test der LED-Lichtbänder am 28.03.2018

Test der LED-Lichtbänder am 28.03.2018

Am dritten Tag der energetischen Sanierung unserer Hallenbeleuchtung sind die Arbeiten der Fa. Ecobility GmbH auch visuell deutlich wahrnehmbar. Die aus Dornach bei München angereisten Fachkräfte haben in den zurückliegenden Tagen die seitherigen neun Lichtbänder zurückgebaut und einer geordneten Entsorgung zugeführt.

Bereits heute Nachmittag konnten fünf der sechs hochmodernen LED-Lichtbänder montiert und an die vorhandene Stromversorgung angeschlossen werden. Die seitherige Leuchtkraft wird deutlich erhöht und gleichzeitig erfolgt eine spürbar wahrnehmbare Einsparung der benötigten Energie.

Am heutigen Abend sollen die technischen Umbauarbeiten fertig gestellt sein. Bei vollständiger Dunkelheit wird gegen 21:00 Uhr der Beleuchtungstest durchgeführt und das Abnahmeprotokoll erstellt, so dass das Abräumen der Baustelle am morgigen Donnerstag erfolgen kann.

Daran im Anschluss werden noch Restarbeiten durchgeführt, so dass der projektierte Zeitplan eingehalten werden kann. Ab Samstag, 07.04.2018, steht unsere vereinseigene Jahnhalle dann wieder für den üblichen Trainings- und Spielbetrieb zur Verfügung.

Insbesondere Dank der finanziellen Förderung durch das Bundesumweltministerium und durch die Stadt Lampertheim werden sich die Investitionskosten in vier Jahren amortisiert haben.

Die Maßnahme wird durch den Projektträger Jülich unter dem Förderkennzeichen 03K07400 begleitet.

Die Klimaschutz-Timeline dokumentiert den Verlauf des energetischen Sanierungsprojekts.

Demontage der Deckenbeleuchtung

Energetische Beleuchtungssanierung – Tag 2

Die 37 Jahre alten Beleuchtungskörper sind demontiert.

Die 37 Jahre alten Beleuchtungskörper sind demontiert.

Nachdem am gestrigen Montag die Einrichtung der Baustelle abgeschlossen werden konnte, war die beauftragte Fachfirma heute mit der Demontage der seitherigen Beleuchtung beschäftigt.

In mühevoller Kleinarbeit wurden die mittlerweile 37 Jahre alten Beleuchtungskörper samt Trägervorrichtungen zurückgebaut.

Der Turnverein Lampertheim unterstützt die Ziele der Nationalen Klimaschutzinitiative und hat sich deshalb im Sommer 2017 entschlossen, die energetische Sanierung der Sporthallenbeleuchtung in der vereinseigenen Jahnhalle durchzuführen. Die Maßnahme wird finanziell in nicht unerheblichem Umfang durch das Bundesumweltministerium und die Stadt Lampertheim gefördert.

Die Klimaschutz-Timeline dokumentiert den Verlauf des energetischen Sanierungsprojekts.

Sanierungsstart

Energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung (Tag 1)

Start energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung

Start energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung

Nach einer administrativen und technischen Vorbereitungszeit von rund sieben Monaten startet am 26.03.2018 die energetische Sanierung der Hallenbeleuchtung in unserer vereinseigenen Jahnhalle. Die vorhandenen Leuchten mit hohem Stromverbrauch werden in den kommenden beiden Wochen gänzlich durch energieeffiziente LED-Beleuchtungskörper ersetzt

Nachdem an den zurückliegenden Wochenenden durch die Volleyballabteilung noch einige vorbereitende Arbeiten (Rückbau von Spannseilen zur Anbringung von Dekorationsmaterialien) ausgeführt wurden, konnte am heutigen Tag die Einrichtung der Baustelle umgesetzt werden. So wurde eine mobile Hebebühne angeliefert und in Betrieb genommen. Dafür mussten zuerst Kunststoff-Unterlegeplatten zur Gewichtsverteilung auf dem Hallenboden verlegt werden.

Die Maßnahme wird finanziell in nicht unerheblichem Umfang durch das Bundesumweltministerium und die Stadt Lampertheim gefördert. Der Turnverein Lampertheim unterstützt die Ziele der Nationalen Klimaschutzinitiative und hat sich deshalb im Sommer 2017 entschlossen, die energetische Sanierung der Sporthallenbeleuchtung in der vereinseigenen Jahnhalle durchzuführen.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen, Bildungseinrichtungen und Vereine.

Die Maßnahme wird durch den Projektträger Jülich unter dem Förderkennzeichen 03K07400 begleitet.

Turnerinnen weiter auf Erfolgsspur

Leonie Langner qualifiziert sich für Einzel-Landesfinals

Leonie Langner qualifiziert sich für Einzel-Landesfinals

Leonie Langner qualifiziert sich für Einzel-Landesfinals

Leonie Langner – das ist ein Name, den man sich merken sollte. Im letzten Jahr war die Enttäuschung noch groß, als die Qualifikation für die Hessischen Landesfinals nicht geklappt hatte, dafür hatte sie sich mit ihren Vereinskolleginnen vom TV Lampertheim für die Regionalmeisterschaften im Gerätturnen Ende 2017 qualifiziert. Am vergangenen Samstag, 24.03.2018, hat sie es nun auch allein geschafft: „Endlich“, dachten sich ihre Trainerinnen, als Leonie bei der Siegerehrung der Gau-Einzelmeisterschaften in der Bensheimer Weststadthalle aufs Podest sprang. Den Sieg im Wettkampf P5-P6, Jahrgang 2006-2007, hatte sich die 10-Jährige aber auch hart erarbeitet. Gleich an drei Geräten konnte sie sich gegen ihre acht Konkurrentinnen durchsetzen und holte von allen die beste Wertung an Barren, Balken und Boden. Nur beim Handstandüberschlag über den Sprungtisch zeigte sie Unsicherheiten. Dennoch reichte es am Ende für einen deutlichen Sieg. Leonie gewann mit 1,10 Punkten Abstand zur Zweitplatzierten, ihre Vereinskollegin Sydney Wennemede landete auf Platz drei. Damit hat sich Leonie für die Hessischen Einzel-Landesfinals qualifiziert, die am 6. Mai in der Bürstädter EKS-Halle stattfinden.

Turnen-Rahmenwettkampf am 24.03.2018

Turnen-Rahmenwettkampf am 24.03.2018

Ihre Vereinskolleginnen freuten sich mit ihr. Auch wenn die anderen die Qualifikation allesamt knapp verpasst haben, war es ein erfolgreicher Wettkampf. Alexia Poubouridis und Evelyn Graf starteten im Wettkampf P6-P7, Jahrgang 2004-2005. Die beiden waren schon im Vorfeld besonders nervös, da mit dem Rad auf dem 1,20 m hohen und 10 cm breiten Schwebebalken ein Übungsteil auf sie wartete, der nicht immer klappen wollte. Bei einem Sturz vom Gerät wird direkt ein Punkt abgezogen, weshalb sich oft an diesem Gerät entscheidet, ob man noch oben mitturnt und sich Hoffnungen machen kann – oder eben nicht. Zu allem Übel kam noch hinzu, dass die Lampertheimerinnen zwei Stunden warten mussten, bis sie am Balken turnen durften. Umso erleichterter waren dann alle, als beide souverän das Rad standen. Und obwohl beide bei ihrer Paradedisziplin Boden mit die besten Übungen zeigten, reichte es am Ende nicht ganz. Evelyn holte sich die Bronzemedaille und Alexia landete auf dem vierten Platz. Ebenfalls nur für die Holzmedaille reichte es für Mathilda Bastert. Sie startete zum ersten Mal im Qualifikationswettkampf (P5, 2008).

Damit war der Tag allerdings noch nicht beendet. Am Nachmittag standen die Rahmenwettkämpfe an. Hier trumpften die Turnerinnen des TV Lampertheim noch einmal ordentlich auf. Bei den 9-Jährigen und jünger zeigte Ella Bastert von 20 Teilnehmerinnen die beste P5 am Balken und sicherte sich so den zweiten Platz. Hier starteten auch Kalotta Köcher, Madita Neuthinger, Emilia Enders, Johanna Schütz und Marie Strauß. Bei den 11-Jährigen und jünger hatten die anderen Vereine das Nachsehen: Annina Geier holte Gold für den TV Lampertheim, Valeria Krahn Bronze und Lara Lenz landete direkt dahinter auf dem vierten Platz. Auch die beiden 12-Jährigen Gina Ernst und Anna Hartnagel gaben das Podest nicht aus der Hand. Ginas Mutter hatte zuvor noch mit ihrem Lieblingsgericht, saftigen Rippchen, als Belohnung geködert, außerdem gab es für den bald anstehenden Geburtstag bereits einen neuen Turnanzug. Das größte Geschenk hatte sich Gina am Ende aber selbst gemacht, als sie freudestrahlend auf dem ersten Treppchenplatz stand.