Finde uns bei Facebook
Termine

März 2017

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
  • Turnen Abteilungsversammlung
3
  • Fussball-Sportausschusssitzung (Sitzungszimmer)
4
5
6
  • Leitungsteam Sitzung HABA @ Sitzungszimmer
  • CGT SITZUNG
7
  • TVL gf. Vorstand
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
  • TVL Vorstand
22
  • SOMA: TV Lampertheim - Auerbach (Ü40 Pokal)
23
24
25
26
27
  • Turngau Bergstraße Vorstandssitzung
28
29
  • Peter Hensel
  • Besprechung TVL Handball @ Sitzungszimmer
30
  • CGT Besprechnung
31

Aktuelle Tischtennisberichte vom 14.03.2017

Deutliche Niederlage und knapper Sieg

Höhen und Tiefen erlebte unser Tischtennisteam am 14. und 15. Spieltag der laufenden Runde. Gegen den Tabellenzweiten VfL Bensheim II bleib die Mannschaft ohne Chance und verlor deutlich 0:9. Besser lief es dagegen beim Heimspiel gegen den TTV Topspinn Lorsch IV, das mit 9:7 gewonnen werden wurde.

VfL Bensheim II – TV Lampertheim 9:0

Das Team des TV musste ohne das turnusmäßige Paarkreuz 1 antreten. Außerdem belegten die Bensheimer den zweiten Tabellenplatz und waren folglich klarer Favorit. Ohne Spielgewinn musste die Rückreise angetreten werden.

In den Doppeln hatten von Kalkstein/Schrempf die Chance auf den ersten Punkt, mussten aber nach fünf Sätzen passen. Bauer/Köpplinger und Moeljadi/Schulte verloren in jeweils drei Sätzen.

Die Einzel gestalteten sich einseitig. Manfred Schrempf, Ralf Schulte, Hannes Köpplinger und Ottmar Bauer verloren mehr oder weniger klar. Armin von Kalkstsein sowie Soetopo Moeljadi hatten jeweils die Chance auf den Ehrenpunkt, mussten sich aber beide im jeweils fünften Satz geschlagen geben.

TV Lampertheim – TTV Topspin Lorsch IV 9:7

Gut erholt von der deutlichen 0:9-Niederlage in Bensheim zeigte sich der mit dem etatmäßigen Paarkreuz 1 antretenden TV. In einer bis zum Schluss äußerst spannenden Begegnung konnten wir uns knapp aber nicht unverdient durchsetzen. Allein acht der 16 Begegnungen gingen über die volle Distanz. Erst nach drei Stunden endete das Spiel.

Schon in den Doppelbegegnungen ging es knapp zu. Hilsheimer/von Kalkstein gewannen klar. Wichtig war auch der Fünfsatzerfolg von Bauer/Moeljadi. Barthelme/Schrempf verloren nach fünf Sätzen.

In den Einzeln trugen Oliver Hilsheimer und Armin von Kalkstein mit je zwei gewonnenen Einzeln deutlich zum Erfolg bei.

Im ersten Paarkreuz gewann Oliver Hilsheimer mit 3:1 Sätzen, während Mario Barthelme fünf Sätze absolvieren musste, ehe er den Oldy Otto Rau besiegen konnte. Auch Armin von Kalkstein trug sich in die Siegerliste ein: Stand: 5:1.

Alles schien im Lot, aber dann schlugen die Gäste zurück, denn Manfred Schrempf, Soetopo Moeljadi und Ottmar Bauer verloren in Folge. Oliver Hilsheimer bremste den Negativtrend und gewann klar auch sein zweites Einzel. Mario Barthelme musste nach klarer Zweisatzführung den Punkt noch abgeben. Armin von Kalkstein gewann zum zweiten Mal und Manfred Schrempf erspielte mit seinem Fünfsatzsieg den wichtigen 8. Punkt. Deshalb wichtig, weil Soetopo Moeljadi nach fünf Sätzen und Ottmar Bauer mit 1:3 Sätzen verloren. Der Gast kam somit auf 7:8 heran.

Im abschließenden Doppel kam es, nach anfänglichen Schwierigkeiten, durch Hilsheimer/von Kalkstein zu einem dann ungefährdeten 3:1-Satzsieg und die Partie konnte somit knapp mit einem 9:7 gewonnen werden.

Aktuelle Saison

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentieren