Aktuelle Corona-News (Stand 11.11.2020)

Trainingsbetrieb stark eingeschränkt möglich

Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat die bestehenden Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus im Bereich Sport kürzlich verändert. Demnach ist es künftig für Amateur- und Freizeitsportler möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben. 

Dies bedeutet, dass ab sofort die TVL-Trainingsstätten (Jahnhalle und TVL-Außengelände) unter den vorstehend genannten Voraussetzungen wieder genutzt werden können.

Die Abteilungsverantwortlichen organisieren die Trainingszeiten, speziell für den Hallenbereich, verantwortungsbewusst in Eigenregie. Zeitgleich dürfen in der Halle maximal zwei Kleingruppen trainieren. Es muss zudem in jedem Fall gewährleistet sein, dass keine Durchmischung der einzelnen Personengruppen erfolgt, also z.B. nicht mit wechselnden Partnern trainiert wird. Voraussetzung hierfür ist, dass sich die unterschiedlichen Personengruppen keine Umkleiden und Sanitäreinrichtungen teilen und sich auch ansonsten nicht begegnen, so dass die Abstandsregeln in jedem Falle eingehalten werden.

Gruppentraining in Spielsportarten ist nach wie vor explizit verboten.

Wir hoffen auf bessere Zeiten und darauf, dass diese Information zumindest für ein klein wenig Motivation sorgen wird.

Eine Neubewertung der Lage erfolgt fortlaufend. Über etwaige Änderungen werden wir selbstverständlich informieren.

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.