VIELEN LIEBEN DANK EUCH ALLEN

Trotz Lockdown aktiv – wie es nun weitergeht

Liebe Vereinsmitglieder*innen des Turnverein Lampertheim,

im Namen des gesamten Vorstandes möchten wir uns ganz herzlich bei euch für eure Vereinstreue in dieser für uns alle sehr angespannten Zeit bedanken. Das Corona-Virus und seine Auswirkungen in Form des Lockdowns bzw. mit seinen Lockdown-Phasen hat fast alle sportlichen und kulturellen Aktivitäten und Veranstaltungen unseres Vereins zum Erliegen gebracht.

Nach der ersten Lockdown-Phase vom 22. März bis 04. Mai 2020 konnten wir von Mai bis Oktober 2020 durch Umsetzung eines strikten und umfassenden Hygienekonzepten den Sportbetrieb noch weitgehend am Leben erhalten. Mit Beginn des zweiten Lockdowns Anfang November 2020 war das nicht mehr möglich. Es war nur noch kontaktloser Sport in 2er-Gruppen erlaubt und stellte daher für alle Abteilungen keine wirklich brauchbare Alternative dar.

Lockerungen seit Montag, 08.03.2021

Seit Montag, 08.03.2021 hat eine erneute Lockerung des aktuellen Lockdowns stattgefunden. Für uns gilt:

  • Kinder unter 14 Jahren dürfen im Freien wieder kontaktlosen Sport betreiben
  • Hierzu hat der Vorstand beschlossen, die Gruppengröße auf 20 Kinder zu beschränken (zusätzlich mit 2 Trainer / Betreuer) und maximal 2 Gruppen auf einen Rasenplatz
  • Eltern haben keinen Zutritt auf das TVL-Gelände, die Trainer / Betreuer werden die Sportler am Eingangstor abholen bzw. wieder zurückbringen
  • Dusch- und Umkleideräume bleiben vorerst geschlossen
  • In der Halle sind bis zu 5 Personen aus zwei Haushalten erlaubt

Der TVL mit seinen Abteilungen war und ist in der Lockdown-Zeit aber nicht untätig gewesen und hat die Zeit genutzt, die TVL-Halle und das TVL-Gelände für die Zeit nach dem Lockdown zu präparieren. Die vielfältigen Maßnahmen wurden weitgehend in Eigenleistung unter strenger Beachtung der jeweils geltenden Corona-Vorschriften erbracht.

Lockdown-Projekte

Der TVL mit seinen Abteilungen war und ist in der Lockdown-Zeit aber nicht untätig gewesen und hat die Zeit genutzt, die TVL-Halle und das TVL-Gelände für die Zeit nach dem Lockdown zu präparieren. Die vielfältigen Maßnahmen wurden weitgehend in Eigenleistung unter strenger Beachtung der jeweils geltenden Corona-Vorschriften erbracht.

Im Einzelnen sind dies folgende Projekte:

  • Im sportlichen Bereich wurde ein breites Angebot von Onlinekursen und Online-Trainings der einzelnen Abteilungen erstellt, und wird seitdem abteilungsübergreifend angeboten
  • Alle Umkleidekabinen und Duschräume sowie die Sportlerflure wurden gestrichen
  • Das Foyer und das Sitzungszimmer wurden gestrichen
  • Die Außenfassade der Jahnhalle wurde gestrichen

Unsere TVL-Halle im (fast) neuen Gewand!

  • Ein zusätzlicher Kleinfeld-Rasenplatzes (hinter dem Kunstrasenplatz) für die jüngeren Fußballspieler wurde geschaffen
  • Eine neue Trainingsfläche im Außengelände (links der Halle) wurde geschaffen, hauptsächlich auf Initiative der Abteilungen Handball und Turnen. Dieser Bereich soll vorrangig von Hallensportlern genutzt werden und ihnen zukünftig ein Training im Freien ermöglichen

Erfreulich war auch zu erleben, dass die verschiedenen Abteilungen des TVL bei den Projekten sehr kooperativ zusammengearbeitet haben und dadurch noch enger zusammengerückt sind.

Auch in den Lockdown-Phasen laufen die Kosten für die TVL-Halle, das TVL-Gelände sowie die dafür notwendige Infrastruktur weiter. Dazu werden die Vereinsbeiträge hauptsächlich verwendet. Ein guter Verein zeichnet sich dadurch aus, dass er auch in schwierigen Zeiten zusammenhält und ich darf behaupten, dass uns das mit eurer Hilfe gelungen ist.

Gemeinsam schauen wir positiv nach vorne und sind stolz, so treue Vereinsmitglieder zu haben. Dafür nochmal mein ganz herzliches Dankeschön.

Bitte bleibt gesund!

Herzliche Grüße

Der Vorstand

Sabine Gärtner
Vorsitzende

 

Artikel drucken Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.